arrow-backarrow-leftarrow-right-whitearrow-rightcartcd-top-arrow-smallcd-top-arrowcrossdirectionseditemailfacebookgoogle-plusgridhomeinstagramlocationlogo-polipdfpinterestplustelephonetwitteryoutube

Poli Grappa-Museum - Schiavon

Poli+Grappa-Museum+-+Schiavon

Die grösste Grappakollektion Italiens.

Der zweite Sitzdes Poli Grappa- Museums befindet sich in Schiavon, einem kleinen, am Alpenrand in Venetien gelegenen Tausend- Seelen-Dorf an der von Vicenza nach Bassano del Grappa führenden Straße.

Das Poli Grappa-Museumin Schiavon gliedert sich in zwei Stockwerke und nimmt eine Fläche von ca. 1.000 mq ein.

Der Besuch ist selbstgeführt, wobei die Beschreibungen der Ausstellungsstücke und die Bildunterschriften in italienischer und englischer Sprache angegeben sind. Im oberen Saal werden interessante Videos gezeigt.

Poli Museo della Grappa Schiavon - Grappateca
Poli Museo della Grappa Schiavon - Alambicco
Poli Museo della Grappa Schiavon - Alambicco Mobile
Poli Museo Schiavon -Alambicco entrata
Poli Museo Schiavon - Esterni coperti
Poli Museo Schiavon - Corridoio
Poli Museo Schiavon - Libro
Poli Museo Schiavon - Bottiglie storiche
Poli Museo Schiavon - Uscita

Informationen

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 8.30–13.00 / 14.00–19.00. Eintritt frei.

Preis der Besichtigung mit Grappaprobe

Der Preis einer Führung mit anschliessender Grappaprobe beträgt 5,00 € pro Person.
Auf Anfrage an info@poligrappa.com können Sie die Führung mit einem süßen oder herzhaften Büffet ergänzen.

Poli Shop

Sie können alle Produkte der Poli Destillerie im Showroom im Museum erwerben.

Kontakte

Via Marconi 36 (neben an Poli Destillerien)
Schiavon (VI) - Italia
Tel. +39 0444 665775 | Fax +39 0444 466401
schiavon.museo@grappa.com

STANDORT ZEIGEN Vorbestellung von Besichtigungen
Museum Tour

Der erste Bereich ist dem Thema "Die Ursprünge der Destillation" gewidmet: Dank der Rekonstruktionen antiker Brennblasen kann man die Evolution der Destillierkunst über die Zeit hinweg zurückverfolgen. Eine chronologische Tafel zeigt die bedeutendsten Gelehrten, die sich vom Jahr 1000 bis Ende des 19. Jahrhunderts mit der Destillation befasst haben. Eine weitere Übersicht zeigt ca. 300 Destillate, die in den verschiedenen Ländern der Welt aus diversen Rohmaterialien hergestellt werden.

Der zweite Bereich ist den "Destillieranlagen" vorbehalten: Verschiedene Destillierkolben zur Grappa-Herstellung – ‘mit direkter Befeuerung’, ‘mit Wasserbad’ und ‘mit Dampffluss’– tragen dazu bei, die Eigenschaften der handwerklichen und der industriellen Methoden zur Trester-Destillation verständlich zu machen.

Der dritte Bereich vertieft das Wissen vom "Trester": Einige Schautafeln rund um eine ‘bewegliche Brennblase’ mit Dampfkessel beschreiben die Eigenschaften des Rohmaterials, aus dem der Grappa gewonnen wird: der Trester, also die Traubenschalen.

Der vierte Bereich ist der Familie Poli gewidmet, die sich dem Grappa seit 1898 mit Leidenschaft und Liebe widmet, wobei dieser für sie stets eine große Erfüllung war.

Thema des fünften Bereichs ist "Der Grappa": Hier werden die Eigenschaften, die dieses italienische Destillat zu einem weltweit einzigartigen Produkt machen, die Regionen, in denen er hergestellt wird, sowie die Aromen, die man darin erkennen kann, illustriert. Außerdem zeigt er eine bedeutende Sammlung von ca. 2.000 Grappa-Flaschen, die zwischen den 30er und den 80er Jahren hergestellt wurden und aus fast 400 Destillerien stammen, von denen es viele heutzutage nicht mehr gibt.

Im sechsten Bereich ist eine kleine Auswahl der Bibliothek des Geistes des Poli Museums (Bassano del Grappa) dargestellt. Des weiteren werden die Themen der Reifung in Holzfässern, der Aromatisierung und der unterschiedlichen Art des Probierens vertieft. Abschließend kann man bei der Vorführung eines Videos über die Grappa-Herstellung das Wissen vertiefen.