arrow-backarrow-leftarrow-right-whitearrow-rightcartcd-top-arrow-smallcd-top-arrowcrossdirectionseditemailfacebookgoogle-plusgridhomeinstagramlocationlogo-polipdfpinterestplustelephonetwitteryoutube

Die Wasserbad-Destillierkolben

Die+Wasserbad-Destillierkolben

Tradition und Innovation: In der Destillerie Poli sind drei verschiedene Destillierkolben im Einsatz, die alle im diskontinuierlichen Zyklus arbeiten, sich aber durch die Heiztechnik unterscheiden.

Die beiden Alambics bei Wasserbad, die in der Destillerie Athanor und Crysopea genannt werden, wurden 2001 und 2008 installiert; sie sind daher noch minderjährig und werden wie Kinder behandelt, die man Dinge lehrt und von denen man wiederum Tag für Tag andere lernt.

Insbesondere Crysopea betrachtet die Welt der Destillation mit den großen, verwunderten Augen eines kleinen Mädchens, das zum ersten Mal den Jahrmarkt besucht und alle Karussells ausprobieren möchte…

Jacopo Poli

Der Destillierkolben bei Wasserbad mit Vakuum

Crysopea, ein mit Vakuum arbeitender
Wasserbad-Alambic, bestehend aus
zwei Kesseln mit Destillierkolonne ohne
Böden, mit einstellbarem Rückfluss,
die innovativste Destillieranlage,
die heutzutage in Italien in Betrieb ist.

Diese Innovation wurde im Jahr 2003
ins Leben gerufen, mit einem neuen
Verarbeitungsverfahren des Tresters,
ausgearbeitet von der Versuchsanstalt
des Instituts von San Michele all'Adige:
nach umfangreichen Tests in den Jahren
von 2005 bis 2010, unterstützt nun
der neue Crysopea die historische
Destillieranlage aus Kupfer mit
Dampfkesseln.

Crysopea ermöglicht die Gewinnung
eines Destillats, das von zarten blumigen
und fruchtigen (thermolabilen) Aromen
gekennzeichnet ist, die normalerweise aufgrund der Temperaturen im Inneren
des Kessels verloren gehen würden.

Der traditionelle Wasserbad-Alambic

Athanor ist ein Destillierkolben
mit traditionellem Wasserbad,
bestehend aus zwei Kesseln,
von denen jeder mit einer
Destillierkolonne mit einstellbaren
Böden verbunden ist.

Er wurde im Jahr 2000 entsprechend
den Indikationen des "Liber de Arte
Destillandi" von Hieronimus Brunschwyg
realisiert, jenem Werk, das im Mai 1500
in Straßburg veröffentlicht wurde.

Athanor wird für die Destillation von
Trauben, Obst und Wein verwendet
und ermöglicht eine schonende
und homogene Erwärmung.